Kindertraining

Im Kindertraining werden auf spielerische Art und Weise die Grundlagen des Aikidos vermittelt. Im Vordergrund steht dabei der Spaß an der Bewegung und das gemeinsame Miteinander. Gerade die Fallschule und das Ausweichen werden im Kindertraining besonders intensiv geübt.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, weitere Informationen zu den Trainingszeiten und zum Probetraining finden Sie unter Training

Die Trainingsstunde beginnt dabei mit einer spielerischen Erwärmung, darauf folgt eine gemeinsame Gymnastik (zusammen 20-30 Minuten). Danach erläutert der Trainer die Techniken, und die Kinder trainieren diese mit verschiedenen Partnern. Der Trainer geht dabei von Paar zu Paar und gibt individuelle Hinweise. Am Ende der Stunde bleibt meistens noch Zeit für ein kleines Spiel.

Schon seit Beginn der 90er Jahre bieten wir Aikido-Kindertraining an. Seit 1997 kooperieren wir außerdem mit der Sachsenwald-Grundschule und bieten Aikido als Arbeitsgemeinschaft für Schüler dieser Schule an.

Unsere Kindertrainer verfügen über langjährige Erfahrung und haben zum Teil selbst bei uns im Kindertraining mit Aikido angefangen.

 

benni

Benjamin

Montag, Sonntag


Das Trainieren von Kindern und Jugendlichen ist meine Leidenschaft, die mich bereits seit mehr als 20 Jahren begleitet.

Nach dreizehn Jahren Judotraining, begann ich 1994 mit dem Tendoryu-Aikido nach Shimizu Sensei. Drei Jahre später stieg ich aktiv ins Kindertraining ein, war viele Jahre Jugendwart und bin seit 2014 Leiter der Aikidoabteilung.

Die besondere Faszination, die vom Aikido ausgeht, besteht für mich aus der stetigen Entwicklung des Vertrauens zum eigenen Körper sowie der effizienten Nutzung natürlicher Körperbewegungen zur Überwindung von Schwierigkeiten in allen Lebenslagen.

Rebecca

Montag


Seit ich 2003 zum Aikido kam, ist dieser Sport ein stetiger Teil meines Lebens.
Manchmal bin ich öfter zum Training gegangen und manchmal weniger, doch immer voller Freude und Elan.
2014 begann ich dann im Kindertraining als Trainer mitzuwirken. Es macht mir viel Spaß den Kids einiges von dem mitzugeben, was meine Trainer mir einst beigebracht haben. Nicht nur die Techniken, sondern auch die traditionellen Aspekte des Aikido. 
rebecca
20170308_182740

Jakob

Donnerstag


Ich mache seit 1997 Aikido, angefangen habe ich im Kindertraining und und bin dann irgendwann ins Erwachsenentraining gewechselt. Seit 2006 engagiere ich mich als Trainer, zunächst im Kinder-, dann auch im Erwachsenenbereich. Am Aikido fasziniert mich, dass man mit einander und nicht gegen einander arbeitet, dass jeder mit jedem trainieren kann, und dass man die Energie des Partners umlenkt und ihn damit wirft.

Daniela

Donnerstag


Hallo,

mein Name ist Daniela Wrase und ich trainiere seit 

1997 beim SSC-Südwest Tendoryu Aikido. 

Mir hat das Kindertraining damals immer sehr viel 

Spaß gemacht und heute habe ich genauso viel Freude 

daran selber Kinder im Aikido zu unterrichten.

Am Aikido gefallen mir - neben den netten Menschen 

mit denen ich hier trainieren darf - genau zwei Dinge 

ganz besonders: Zum einen sind es die runden Bewegungen, 

denen man nicht ansehen kann was alles in ihnen steckt 

und zum anderen, dass ich beim Aikido immer etwas 

Neues lernen kann, da sich jede Technik mit jedem 

Trainingspartner und jedem neu gesetzten Schwerpunkt 

komplett ändern kann.

daniela